Das Angebot beschränkt sich derzeit auf die Neurophysiologische Entwicklungsförderung und das Schlaftraining. Motopädagogik, Trampolinworkshops, Erziehungs- und Familienberatung und Entspannung für Kinder wird derzeit nicht angeboten.

Zielgruppe:

Eltern, die ihren Kindern bei folgenden Problematiken helfen möchten oder Erwachsene, die bei folgenden Problematiken Hilfe brauchen, um sie zu überwinden:

  • AD(H)S
  • LRS
  • Dyskalkulie
  • Ängstlichkeit, Trotzkopf
  • Schulprobleme
  • Probleme mit dem Gleichgewicht (z.B. schlechtes Fahrrad fahren)
  • undeutliche Aussprache
  • Probleme mit Sport und Bewegung
  • Legasthenie
  • Probleme mit der Motorik
  • Probleme in der Wahrnehmung und Wahrnehmungsverarbeitung

Um was geht es? Vorgehensweise:

Bewegung ist die wesentliche Grundlage menschlicher Entwicklung. Erste Bewegungen im Mutterleib werden durch frühkindliche Reflexe ermöglicht. Sie bilden das natürliche Trainingsprogramm für die notwendige Reifung von:

  • Bewegung
  • Wahrnehmung
  • Sprache
  • Lernen 
  • Verhalten

Wird dieses natürliche Trainingsprogramm im ersten Lebensjahr vollständig absolviert, haben die Reflexe ihre Aufgabe erfüllt und werden durch komplexere Bewegungsmuster ersetzt. Das Kind erlebt eine gesunde und störungsfreie Entwicklung.

Zeigt die kindliche Entwicklung in den folgenden Lebensjahren jedoch Auffälligkeiten, so ist das sehr oft ein starkes Indiz dafür, dass die verantwortlichen Reflexe ihre Arbeit nicht abgeschlossen haben und teilweise noch vorhanden sind:

Ihr Kind wirkt unaufmerksam, ungeschickt, hyperaktiv usw. Zeigt sich als Zappelphiliip, Trotzkopf, Angsthase, seine Sprachentwicklung ist verzögert und es quält sich mit Schul- und Lernproblemen.


Genau hierzu wurde im INPP ( Institut für Neurophysiologische Psychologie in Chester, England von Sally Goddard und Peter Blythe) ein Therapiekonzept entwickelt, in dem den Reflexen die Gelegenheit gegeben wird, ihre Arbeit zu vollenden und dich dann ausgereifteren Bewegungs- und Verhaltensmuster entwickeln können.

Wie sehen die Ursachenforschung und die Neurophysionale Entwicklunngsförderung aus?

Am Anfang steht eine ausführliche Erhebung der kindlichen Entwicklungsgeschichte. Sie gibt zunächst Aufschluss darüber, ob die Probleme des Kindes auch tatsächlich auf Störungen in seiner bisherigen neurophysiologischen Entwicklung zurückzuführen sind. Ist das der Fall, so steht nun im Zentrum der weiteren Diagnostik die Überprüfung des aktuellen neurophysiologischen Entwicklungsstandes Ihres Kindes. Besondere Aufmerksamkeit erfahren dabei:

  • Bewegungskoordination und Gleichgewicht
  • Feinmotorik
  • Vorhandensein frühkindlicher Reflexe
  • Fehlen von Halte- und Stellreaktion
  • Augenmuskelfunktion
  • Auditive Wahrnehmung (Hörqualität)
  • Entwicklung der Seitigkeit

Die Ergebnisse der Überprüfung werden nun zu den Problemen des Kindes in Beziehung gesetzt, um festzustellen, in welchem der o.g. bereiche die eigentliche Ursache für die Probleme /Schwierigkeiten des Kindes liegen.

Genau daran orientiert wird nun für das kind ein individuelles, häusliches Übungsprogramm (täglich 5-15 Minuten) zusammengestellt. Nach 6-8 Wochen erfolgt eine erste Wiedervorstellung. Die Behandlungsergebnisse werden überprüft und das Übungsprogramm dem aktuellen neurophysiologischem Entwicklungsstand angepasst.


— Die Eltern  sind inn alle Schritte mit eingebunden–

Die Eltern sollen die Zusammenhänge erkennen und verstehen, damit Sie ihr Kind im wahrsten Sinne des Wortes wissentlich begleiten und bei seinen täglichen Übungen unterstützen können.

Der Kurs richtet sich an Eltern, deren Kinder im Alter zwischen frei Monaten und drei Jahren Schwierigkeiten mit dem Ein- und Durchschlafen haben.

Wir bieten Hilfe für müde Familien, für Mütter und Väter, Babys und Kleinkinder bis inklusive drei Jahren, die sich jeden Abend in den Schlaf quälen und/ oder jede Nacht viele Male aufwachen und nicht wieder einschlafen können, die sich müde durch die Tage schleppen.

Im Schlafseminar nähern sich die Teilnehmer dem Schlafproblem auf Beziehungsebene. Die Eltern lernen, was ihre Kinder brauchen, um jede Nacht ruhig und sicher zu schlafen. Sie lernen die Bedürfnisse der Kinder für einen guten Schlaf kennen und lernen, wie sie diese erfüllen können. Die Eltern lernen Wege zur Beruhigung, damit sie ihr Kind nicht schreien lassen müssen, sondern ihm aktiv dabei helfen können, sich zu entspannen und alleine einzuschlafen.

Das Seminar bereitet auf ein Schlaftraining vor, das die Teilnehmer im Anschluss zu Hause durchführen. während des Trainings zu Hause stehen wir fernmündlich an Ihrer Seite.


 

Weitere Informationen erhalten Sie auf  Schlaftrainerin.de

Menü schließen